• Eli mit 14 Wochen

    In den letzten 2 Wochen habe ich wieder einiges erlebt. Allerdings habe ich auch ein neues Hobby entdeckt: In die Leine beißen. Das mache ich aber nur, weil ich die Aufmerksamkeit von meinem Frauchen oder Herrchen möchte. Sobald meine Leinenhalter die Leine fallen lassen, lasse ich sie auch aus meiner Schnute fallen. Macht ja nur Spaß, wenn jemand versucht sie mir abzunehmen. 😉 Wir waren wieder viel gemeinsam unterwegs und haben neue Orte erkundet. Ich bin zum ersten Mal auf dem Dorfplatz im Nachbarsdorf gewesen zum kleinen Bauernmarkt. Es waren nicht viele Leute da, aber ich war dennoch gut beschäftigt meine Umwelt wahrzunehmen. An einem anderen Tag ist mein Frauchen mit mir an einer stärker befahrenen Straße spazieren gegangen. Die Busse und Autos haben mir nichts ausgemacht. Bei Fressnapf habe ich mir mein Welpengeschenk abgeholt. Einen tollen orangenen Ball, den ich über alles Liebe. 🙂 Gestern war bei uns im Dorf ein Laternenumzug. Wir haben am Ende auf dem Platz mal kurz vorbei geschaut, damit ich mich an eine größere…

  • Eli ist nun 3 Monate

    Nun bin ich bereits 3 Monate auf der Welt. Ich wiege heute 6 kg und laut Frauchen wachse ich ordentlich. Jeder Tag bringt neue Abenteuer und Eindrücke. Es macht sehr großen Spaß mit meinen Leinenhaltern zusammen die Welt zu entdecken und gemeinsam vieles zu erleben. Der Urlaub von Frauchen ging zu Ende und so habe ich angefangen mit ihr zusammen im Homeoffice zu arbeiten. Naja, sie hat gearbeitet und ich habe die meiste Zeit des Arbeitstages verschlafen ;-). Immer wenn ich wach war sind wir gemeinsam durch den Garten getobt oder waren im nahe gelegenen Wald unterwegs. Am liebsten schlafe ich unter dem Schreibtisch, obwohl ich auch zwischendurch in meine Schlafbox gehe, find ich es unter dem Schreibtisch doch am besten :-). Nach dem Feierabend haben wir neue Wege erkundet. Unter anderem bin ich neben einer viel befahrenen Bundesstraße gegangen. Der Lärm hat mir überhaut nichts ausgemacht. Es gab so viel neues zu erschnüffeln. Der Weg zur Straße ist mit einem Wildzaun gesichert, so dass ich unbeschwert ohne Leine alles…

  • Eli mit 11 Wochen

    Nun bin ich schon 11 Wochen alt. Ich erkunde weiter meine Umwelt mit der Nase. Es riecht alles sooo gut und interessant. An dem nahe gelegenen Kanal darf ich auch meine Buddelkünste verfeinern und übe fleißig an meinen Löchern. Frauchen ist gut beschäftigt die vielen Löcher wieder zu schließen, damit kein Pferd oder anderes Tier sich wegen meiner Löcher verletzt. Wasser, welches nicht in einem Napf ist, ist mir immernoch suspekt, aber ich war mutig und habe meine Vorderpfoten in das Nass gestellt. Mein erstes Lagerfeuer habe ich die meiste Zeit verschlafen. Es war schön warm in der Nähe des Feuers. Frauchen und Herrchen haben aufgepasst, dass ich mich nicht zu dicht an die Flammen wage. Den Abend habe ich entweder auf Frauchen´s und Herrchen´s Schoß, ihren Füßen oder in meinem warmen Jogger verbracht. Als unser Besuch nach Hause gegangen ist, haben wir noch zu dritt auf der Couch gekuschelt. Meinen ersten Cafebesuch hatte ich gestern. Herrchen und Frauchen haben mir netterweise eine Decke und eine Kaustange mitgenommen. So konnten…

  • Tag 14 im neuen Zuhause

    Meine Woche startet wie jeden Tag mit kuscheln in Frauchen´s Schoß. Ich bin ein kleiner Morgenmuffel und brauche ein paar Minuten bis ich richtig wach bin. Auf meinem morgendlichen Spaziergang habe ich ein Loch weiter vergrößert, an dem sich schon ein paar von meinen Kollegen zu schaffen gemacht haben. Ansonsten habe ich ausgiebig die Blumen beschnüffelt und mein morgendliches Geschäft erledigt. Dafür suche ich mir immer abseits der Wege schöne Stellen aus. Die erste Fahrt in meinem Jogger hatte ich gestern in meinem Wohnzimmer, nachdem ich meinem Herrchen etwas beim auspacken geholfen habe. Frauchen wollte glaube ich sehen, wie ich reagiere. Ich bin wie selbstverständlich reingegangen und erstmal geschaut, ob ich es essen kann. Als die Räder dann von Herrchen befestigt waren habe ich eine kleine Runde im Wohnzimmer gedreht. Da ich so was von meinem ersten Frauchen (Züchterin Astrid Hildebrandt) bereits kenne war es keine Schwierigkeit für mich. Ausserdem bekam ich Leckerli, da ist doch gleich alles viel schöner. Heute durfte ich dann mit auf die Gassirunde von meiner…

  • Eli mit 10 Wochen

    Die Zeit vergeht wie im Flug und ich wohne schon 10 Tage bei meiner neuen Familie. Ich wachse und gedeihe sehr gut. Ich habe altersentsprechend viele Flausen im Kopf und ich halte meine Hundeeltern schön auf Trab 🙂 Mein neues Lieblingshobby ist es meinem Frauchen in das Hosenbein zu beißen, wenn sie sich bewegt, aber mein Frauchen arbeitet mit mir daran, dass ich es weniger mache und dafür bekomme ich auch eine leckere Belohnung. Wenn ich meine „5 Minuten“ habe, dann gehe ich mit Hilfe von Frauchen und Herrchen in meine Box. Dort komme ich schnell wieder zur Ruhe und hole mir meinen benötigten Schlaf. Den Wald in der Nachbarschaft habe ich zusammen mit meinen 2-Beinern neugierig in kleinen Etappen über mehrere Tage erkundet. In meinen Laufpausen habe ich die Umwelt von oben aus erschnüffelt. Die ersten Hundebegnungen erfolgten in Abstand. So konnte ich in Ruhe den anderen Hund beobachten, während meine Menschen erklären mussten, was ich für eine Rasse bin. Wir Kromfohrländer sind in meinem neuen Bundesland nicht sehr…

  • Darf ich mich vorstellen….

    Mein Name ist Eli (Ausgesprochen Ilay).Ich bin jetzt knapp 9 Wochen alt und wohne nun seit dem 06.10.22 in meinem neuen zuhause. Mein Herrchen und Frauchen waren am Anfang noch nicht so schnell um mich zum Pullern in den Garten zu bringen. Jetzt haben sie es aber gut im Griff. Zumindest bleibt der Boden trocken.Meine erste Nacht habe ich gut gemeistert. Mit meinen Menschen kann man sehr gut kuscheln und entweder auf dem Schoß oder dem Arm einschlafen. Ich lerne auch schon fleißig auf meinen Namen zu hören und das Sitz. Das klappt mal gut mal nicht so gut. Ich habe auch schon meine erste Freundin aus der Nachbarschaft kennen gelernt. Die hat ganz vorsichtig mit mir gespielt.

  • Der zweite Besuch

    Endlich war es wieder soweit. Besuch bei den Welpen. Einige werden sagen, ihr seit doch erst vor zwei Wochen da gewesen. Ja das stimmt. Aber die kleinen sind einfach nur süß und man kann von ihrem Anblick einfach nicht genug bekommen. Alle samt sind größer geworden, die Zähne sind auch da und es wird an allem geknabbert, was ins Mäulchen kommt. Ist schon ein wenig schmerzhaft, wenn so ein kleiner Welpe einem in den kleinen Zeh beißt. Vor allem wenn das hinter deinem Rücken stattfindet.

  • Der erste Besuch der Welpen

    Am 28.08. war es dann endlich soweit. Der erste Besuch der Welpen stand an. Nach einer fast drei stündigen Anreise nach Essen, betraten wir das Welpenzimmer. Da waren sie. Klein, flauschig und verdammt süß! Zuvor hatten wir die Welpen über Kamera beobachten können. Auf dem Bildschirm sahen die Kleinen schon recht groß aus. Aber jetzt in Natura sahen sie viel kleiner aus. Ich selber hatte ein wenig Angst die Welpen auf den Arm zu nehmen. Nicht das noch einer kaputt geht. Meine Frau war die erste die an dem Laufbereich der Welpen Platz nahm und sich einen Welpen geben ließ. Nach meiner anfänglichen Angst die Kleinen kaputt zu machen, nahm ich mir dann auch einen Welpen auf den Schoß. Mir fehlten und fehlen immer noch die Worte. Die Welpen waren so weich und man musste sie einfach nur lieb haben. Eh man sich versah war auch schon die Besuchszeit vorbei und die fast drei stündige Heimfahrt stand bevor. Aber das war ja nicht der letzte Besuch bei den E’s. Tschüß…

  • 3 Wochen

    Es sind nun schon drei Wochen her, dass die Kromis des E Wurfes von der Ruhrhalbinsel auf die Welt gekommen sind. Einer von ihnen wird bei uns am 06.10.2022 einziehen. Heute werden die Welpen von uns das erste mal besucht. Wir sind schon ganz gespannt und auch aufgeregt.